Der Schwarze Planet

Zehnter Quadrant – Meeresstrand
Zwischen den Felsen schwarzer Sand
Tosende Flut, Gewalt und Wut
Schäumendes Wasser, schwarzes Blut
Am Horizont ein Wolkenjoch
Im Dunst die Sonne, ein schwarzes Loch
Und mir wird kalt und mir wird heiß
Auf meiner Stirn perlt schwarzer Schweiß

Lauf querfeldein im Dämmerschein
Unter den Füßen schwarzer Stein
Wohin man schaut Sand und Staub
Unter den Bäumen schwarzes Laub
Ich fall zu Boden, als ich um Atem ring
Vor meinen Augen ein schwarzer Schmetterling
Und mir wird kalt und mir wird heiß
Auf meiner Stirn perlt schwarzer Schweiß

Was ist geschehen, Silbersand
Tiefes Blau der Meeresfluten, Gold der Sonnengluten
Was geschehen, Kieselstein
Sanftes Grün der Blätter, Regenbogen-Schmetterling
Was ist geschehen?

Ich komm zur Stadt
Die Häuser schwarz gelackt
Beton und Stahl
Die Fenster schwarz zugemalt
Und auf den Straßen schwarze Gestalten
Die sich die Hände vor die Augen halten
Um nicht zu sehen, was sie getan
Auf ihrer Stirn steht: Macht euch die Erde untertan!